logotype

Angebote September 2014 im Mittleren Jagsttal:

Geführte Wanderungen „Landschaft Lesen Lernen“

Samstag 20. September Beginn 10 Uhr Altes Rathaus Ailringen:

Erd- und landschaftsgeschichtliche Spurensuche rund um Ailringen

Kurzdarstellung: Welche Spuren hat der wirtschaftende Mensch hinterlassen, welche Spuren sind Ergebnis natürlicher Prozesse der Wasserwirkung durch Verwitterung, Abtragung und Aufschüttung? Entlang des Weges geht es ums Erkennen, ums Verstehen und damit auch ums erlebende Lernen aus der Landschaft. Schwerpunkte sind Karst- und Erosionsformen.

Tag des Geotops: Sonntag 21. September Beginn 10 Uhr St.Anna-Kapelle in Mulfingen:

 Naturdenkmal Ottensee

Naturdenkmal Ottensee

Das Naturdenkmal „Ottensee“, das als schützenswertes Geotop eingestuft ist, stellt auch in der an Karstformen reichen Muschelkalk-Lettenkeuper-Landschaft der Hohenloher Ebene eine außergewöhnliche Erscheinung dar. Seine Entstehung wird am deutschlandweiten Tag des Geotops vor Ort erklärt. Die Wanderung führt vom Treffpunkt an der St.Anna-Kapelle in Mulfingen zunächst in die Rote Klinge mit Erosions-und Karstformen. Auf dem Weg zum Geotop werden anthropogene Formen, Erdfälle und Dolinen sowie Aspekte der Flussge-schichte erläutert. Eine abwechslungsreiche Kulturlandschaft wird dabei gequert mit einer Fülle an historischen Elementen und ökologisch interessanten Biotopen.

Die Wanderung wird vorbereitet und begleitet durch eine kleine Ausstellung zu dem Thema „Karst“ im Informationszentrum Herrenhaus Buchenbach im September 2014.

Wechselausstellung  September 2014

Karst und Ottensee

 

Erdfall in Hohenlohe Hochfläche östlich Heimhausen; Aufnahme Zeese

Erdfall in Hohenlohe

Kegelkarst in Guanling County: Aufnahme Hagdorn

Kegelkarst in Guanling County

Das Jagsttal quert im Hohenlohekreis eine Karstlandschaft, die in den Gesteinen der Mittleren Trias, dem Muschelkalk, ausgebildet ist. In Guanling County in China, mit dem der Hohenlohekreis seit 2013 durch ein Partnerschaftsabkommen verbunden ist, liegen ebenfalls Karstlandschaften in triassi­schen Gesteinen, aber in der tropisch/subtropischen Variante des Turm- und Kegelkarstes.

Höhle in Hohenlohe Schandtauberhöhle2; Aufnahme ARGE Karst und Höhle Stuttgart

Höhle in Hohenlohe, Schandtauberhöhle

 

Die Ausstellung wird von dem Landschaftsinterpreten und Geographen Dr. Reinhard Zeese in Zu­sammenarbeit mit der Arbeitsgruppe Karst und Höhle Stuttgart und mit Unterstützung weiterer Helfer gestaltet. Sie gibt mit Bildern und Exponaten Einblicke in diese so unterschiedlichen Karstlandschaf­ten und erklärt die oft staunenswerten Formen, die Baumeister Natur mit Hilfe des Wassers durch Lösung und Wiederausfällung geschaffen hat. Einen Schwerpunkt in der Ausstellung bildet der Ottensee, ein sogenannter „temporärer Karstsee“ in der Gemeinde Mulfingen.

Ausstellungseröffnung: Sonntag 31. August um 11 Uhr.

Informationen auch unter www.erlebnis-mittleres-jagsttal.de

2017  www.zeese.com  globbersthemes joomla templates